Home / Featured Post / Leitfaden bei Schulschwierigkeiten

Leitfaden bei Schulschwierigkeiten

Print Friendly, PDF & Email

Ihr Kind hat Probleme mit dem Lernen oder der Leistung und Sie möchten es unterstützen?

Dann sollten Sie hier lesen, was Sie unternehmen können.

 Grundsätzlich:

Bauen Sie bei Ihrem Kind nicht noch mehr Leistungsdruck auf. Das schadet mehr als es nützt. Gehen Sie behutsam vor und erklären Sie Ihrem Kind, daß Sie ihm wirklich helfen möchten.

 

1. Leistungs- / Lernschwierigkeiten

1.1 Tipps für Lehrergespräche

Grundsatz: Zuerst und zeitnah Gespräch mit dem/den betreffenden Lehrer(n) suchen!
Zeitpunkt:

  • Bei Häufung von Noten 4 und/oder schlechter (solche Arbeiten müssen von den Eltern abgezeichnet werden!!!)
  • Bei Erhalt von Hinweisen / Verweisen durch die Schule

Empfehlung:
Den Bitten der Lehrkräfte um Elterngespräche nachkommen
Vor dem Gespräch

  • Terminvereinbarung mit dem Fachlehrer
  • schriftlich bzw. Rückrufbitte über Sekretariat

Grundsätzlich auch außerhalb der regulären Sprechzeit möglich!

  • Abklären, ob Ihr Kind bei diesem Termin dabei sein soll!
  • Termin mit dem Klassenlehrer:
  • Klassenlehrer kann auch bei anderen Lehrern Ihres Kindes Auskunft über Ihr Kind einholen; damit wird ein Gesamtüberblick ermöglicht
  • Abklären, ob Ihr Kind bei diesem Termin dabei sein soll!
  • Selbst Gedanken zu den Erwartungen an dieses Gespräch machen
  • Wie viele Fächer sind betroffen?
  • Einschätzung über Ihr Kind abfragen
  • Hilfsangebote/ Tipps des/der Lehrer anfragen

1.2 Weitere nützliche Infos

Hinweise der einzelnen Fachschaften auf der Schulhomepage nutzen

  • Tipps zum Lernen und Empfehlungen über zusätzliches Übungsmaterial

für Deutsch, Englisch, Französisch, Latein, Spanisch, Mathematik, Physik, Chemie, ev. Religion (Grundwissensinfo) verfügbar; siehe: Schulhomepage des Gymnasiums/ Fächer  Link „Lerntipps“
„Lernen-Lernen-Strategie“ entwickeln

  • Lerntypen/Lernstrategien festlegen; zu Arbeitseinteilung bzw. –überblick sensibilisieren,
  • Wochenplan erstellen – Freizeit/ Sport…etc. miteinbeziehen (evtl. in Zusammenarbeit mit dem Lehrer/ Berater ausarbeiten)
  • Strategie durch Gespräche festigen und an Entwicklung des Kindes anpassen (dynamischer Prozess, die Möglichkeiten, Belastbarkeit und Arbeitsbereitschaft Ihres Kindes ändern sich!)Heft zu „Lernen-Lernen“ aus der 5.Klasse ergänzend wiederholen
  • Motivieren Sie Ihr Kind, im Unterricht aktiv mitzuarbeiten!
  • Fragen zum Stoff stellen;
  • darauf aufmerksam machen, dass Unterrichts-Inhalte noch nicht verstanden wurden;
  • Dialog mit dem Lehrer suchen (Beginn/ Ende des Unterrichts)
  • Sich in der Stunde von selbst melden (gute mündliche Beiträge verbessern den Notenschnitt)

Intensivierungsstunden der Kernfächer (Klassenstärke halbiert!)
Zum Klären, Festigen und Vertiefen des Wissens nutzen
Förderunterrichts-Angebot der Schule nutzen
(Eigeninitiative des Schülers bzw. Hinweis durch Lehrkraft)

  • 5. Klasse: Fach Deutsch
  • 10. Klasse: Kernfächer
  • Nachhilfe-Börse der Schule/ des Fördervereins („Schüler helfen Schülern“)
  • Gymnasium Puchheim (Schulleben/ Förderverein oder Info/Nachhilfebörse)
  • Grundsatz: Nachhilfe sollte keine Dauereinrichtung werden, sie sollte vielmehr temporär zum Schließen von Wissenslücken bzw. Vertiefen des Lernstoffs dienen
  • Selbstmotivation des Schülers ist gefragt, nicht als „Belerneinrichtung“ missverstehen!!!
  • Nachmittagsbetreuung der Schule in Anspruch nehmen (für Klassen 5- 7)
  • Hausaufgaben werden unter Betreuung von Tutoren (9.-/10.-Klässler) in Kleingruppen erledigt; Lernstoff wird auf Nachfrage gerne erklärt
  • In regelmäßigen Abständen werden hier auch Förderlehrer eingesetzt, die die Fragen der Schülerinnen und Schüler beantworten

2. Schwierigkeiten im sozialen Bereich

2.1 Schwierigkeiten im sozialen Kontakt mit Mitschülern

  • Kontakt mit jeweiligem Klassenleiter aufnehmen
  • Evtl. „Streitschlichter“ einschalten (soziale Probleme der Schüler untereinander)
  • Team der Schulberatung kontaktieren (s. Pkt. 3)

2.2 Konflikte Schüler <-> Lehrer:

  • Sich mit anderen Eltern besprechen und vernetzen
  • Klärung: Handelt es sich um ein individuelles Problem oder ein Problem mehrerer / aller Schüler der Klasse?
  • Klassenelternsprecher informieren und Möglichkeiten zum weiteren gemeinsamen Vorgehen abstimmen
  • Entscheiden, ob betroffene Eltern direkt Kontakt mit Fachlehrer aufnehmen oder WER (Eltern selbst, Klassenelternsprecher, ggf. Vertreter des Elternbeirats) bei einem Gespräch mit dem Lehrer dabei sein soll
  • Sollte dieses Gespräch keine Lösung ergeben, sollte/ kann Kontakt mit der Schulleitung aufgenommen werden

3. Beratungsteam der Schule

In allen Angelegenheiten kann natürlich auch Unterstützung beim Beratungsteam der Schule eingeholt werden

  • Dr. Werner Anetsberger (Schulseelsorger)

„Offenes Ohr“ für Schüler und Eltern

  • Frau Geyer (Beratungslehrerin)

Hilfe bei Lernproblemen, Fragen zur Schullaufbahn

  • Tim Grawe (Schulpsychologe)

Hilfe bei Schulschwierigkeiten (Lern-, Leistungs-, Konzentrations-Probleme, Prüfungsangst, soziale Themen..) und familiären Problemen

  • Mona Metschberger (Schulsozialdienst)

bei Problemen in Schule, Freizeit und Familie
Kontaktdaten: Homepage des Gymnasiums (Schule/ Schulberatung) bzw. Flyer im Sekretariat.
Anmerkung in eigener Sache:
Wir hoffen, Sie konnten unserer Info hilfreiche Tipps und Hinweise entnehmen, falls es zu Schwierigkeiten rund um die Schule kommen sollte, was wir uns natürlich alle nicht wünschen.
Frühzeitiges Reagieren kann verhindern, dass die Kinder und Jugendlichen unnötigerweise in eine Abwärtsspirale geraten, frustriert und verunsichert sind.
Gerne nehmen wir positive und konstruktive Kritik entgegen.

Top
error: Content is protected !!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen